Wer hat eine Lösung?

f709d713e02541ccadb168d20ce8af3eNehmen wir mal folgendes an: Was wäre, wenn es eine SOZIALE Krise geben würde? Wenn der SOZIALE Unmut noch höher wäre, als er eh schon ist? Was wäre, wenn der Soziale Friede nicht mehr gewährleistet werden kann? Was wird passieren? Was wären die Auswirkungen des Ganzen? Ich rede hier nicht nur von Österreich. Ich rede hier von ganz Europa. Einen wunderschönen Guten Morgen liebe Lesergemeinde!

Fakt ist; Die Schere zwischen Arm und Reich wird größer. Alleine in Österreich sind mehr als 1.000.000 Menschen ARMUTSGEFÄHRDET. Nicht weil sie keinen Job haben. Sondern weil man ihnen nicht mehr bezahlen will oder kann. Dies nennt man dann Volkswirtschaftlich ausgedrückt: "working pur"- Armut trotz Arbeit, wäre es sinngemäß übersetzt.

Die Frage stellt sich nun: Ab wann gilt man in Österreich als Arm? Es sind nur € 780,-. Davon sind ca. 1.000.000 Menschen und mit dabei ca. 87.000 Kinder betroffen. Als Reich gilt man, wenn man um die € 70.000,- / Jahr verdienen würde. Das macht im Moment 1/4 der Bevölkerung aus.

Betroffene sind nicht nur Arbeitslose sondern auch Alleinerzieher, Pensionisten und auch zu Teil arbeitende Menschen die Teilzeit einer Tätigkeit nachgehen und damit weniger verdienen. Dazu kommt noch die Tatsache, das sich hier auch eine neue Krankheit entwickelt hat: Wir nennen sie mal ManagerInnenkrankheit welche Bluthochdruck und erhöhtes Herzinfarktrisiko enthält aber nicht von den Hypoaktiven Managern und Führungskräfte getragen wird sondern von den Armen. Dazu kommt noch die psychische Belastung hinzu inkl. der Sozialen Ausgrenzung. Ich hab somit als armer Mensch gleich ein kompletten "all In" Paket gekauft welches ich nicht mehr so schnell los bekommen werde. Nebenbei haben die meisten Haushalte auch noch Schulden. Woher die nun kommen ist nun egal, sie haben sie und sie müssen sie zurück zahlen.

Jetzt werden einige sagen: Na dann solln’s was Hackln gehn die asozialen Or***lächa. Ja, könnten wir. Nur wo? Wie war das nochmal mit dem Arbeitslosenzahlen in Österreich? Werden es nicht jeden Tag mehr, weil irgendwelche Firmen Misswirtschaft betreiben und somit Arbeitsplätze vernichten? Wie war das mit dem Lohn? Durch die progressive Besteuerung bleibt bei 50,- Brutto Lohnerhöhung weniger im Börsl. Durch die geringen Abgaben von Unternehmen zahlen wir alle mehr Steuern. Eine neue unvorstellbare Zahl wurde kürzlich im Kurier.at publik gemacht. Facebook hat alleine £ 223.000.000,- an den EU Fiskus vorbeigeschleust. Das wären 263.000.000,- in EURO. Geil! Und das nur, weil Facebook alles über Irland spielt, da es dort weniger bis keine Steuer gibt! Ich will schon wieder nicht wissen, was wir damit hätten anstellen können.

Somit hätten wir das mit den asozialen Sozialschmarotzer auch geklärt. Wir sind es nicht. Meistens kommen wir unverschuldet in die Spirale welche nachunten geht. Jetzt könnten wieder Stimmen laut werden, welche behaupten man findet immer einen Job. Ja, das könnte man meinen und das ist auch so. Irgendwas finde ich sicher. Die Frage welche sich dann stellt ist; will ich das auch? Will auch dafür verantwortlich sein, das Firmen weiter als Ausbeuter agieren können? Will ich es weiter fördern das Unternehmen an ihren Mitarbeitern verdienen? Ihnen Stunden streichen und in Summe, nur weil sie ihnen Stunden wegnehmen, den Mitarbeiter in Bedrängnis damit bringen, nur um sich zu bereichern? Es wäre nicht das erste mal wo Menschen quasi "gratis" tätig waren. Auch ich habe solche Fälle erlebt. Wie viele Überstunden machen wir alle zusammen und wie viele werden TATSÄCHLICH ausbezahlt? Wer von euch hat die supertollen ALL IN Verträge wo alles abgegolten ist? Wer es nicht weiß sollte diesen vielleicht mal rauskramen und ihn sich ansehen. Wie war das nochmal mit "fairerer Bezahlung"? Auch Krawatten und Anzugträger sind davor nicht geschützt. Es ist nicht immer der kleine Arbeiter. Auch Führungskräfte sind davon betroffen. Die haben eine Verantwortung und wenn die Zahlen ned passen am ende des Jahres dann wird ausgetauscht. 

Den Mund aufmachen kann jeder. Es muss auch ein Inhalt herauskommen welcher auch verstanden wird. Wer hat nun die Lösung? Der Soziale Friede ist Goldes Wert! Dies ist auch der Grund warum Politiker, bis heute nicht einmal die Pensionen angegriffen haben. Jeder Politiker hat die Hosen gestrichen voll das Pensionssystem anzugreifen und wirklich Veränderungen durchzuführen. Wir hätten eine Revolte so schnell könnten wir gar nicht schauen. Aber es muss gemacht werden. Da wir, wenn wir so weiter machen unsere Kinder keine Pension mehr bekommen werden, dafür aber zahlen müssen, weil wir Schulden machen mussten um dieses System erhalten zu können. Jeder Euro der an uns alle vorbeigeschleust wird, ist ein Euro zu viel. Wir müssen endlich kapieren das Steuern uns ALLEN zu gute kommen. Es gibt keine Könige, Kaiser oder Diktatoren mehr, welche sich bereichern könnten. Die Politiker sind es auch nicht. Da die Löhne für sie fix sind. Also, warum schieben wir es immer wieder den Politikern in die Schuhe? Wer verliert sind wir! Wir alle profitieren von den Steuern. Wer will nicht haben, das sein Kinder die BESTE Ausbildung erhält welches es gibt? Wer will nicht die BESTE Gesundheitsversorgung haben? Wer will nicht die BESTE Pension bekommen die ihm ZUSTEHT? Wir alle wollen diese Dinge. Aber es ist nur dann Möglich, wenn wir nicht immer in unseren eigenen Sack arbeiten sondern unsere stärken so ausspielen das wir alle etwas davon haben. Es gibt leider Stärker und Schwächere. Aber macht es nicht Sinn, den Schwächeren zu helfen auch stärker zu werden? Wäre es vielleicht nicht besser den Schwächeren die Möglichkeit zu bieten genauso stark zu sein damit sie das System mit ihrer stärke auch stützen können und damit auch den Starken helfen?

Das sind nun ein paar Fragen die vielleicht ein paar von euch dieses Wochenende beschäftigen werden. Es ist O.K. sich über diese Dinge auch Gedanken zu machen. So, es ist Freitag, das Wochenende steht vor der Tür! Viel Spaß bei dem was ihr vorhabt, und wir lesen uns Zwinkerndes Smiley

This entry was posted in ,,. Bookmark the permalink.

1 Response to Wer hat eine Lösung?

  1. Hallo Markus,

    Deine Frage nach dem sozialen Frieden ist berechtigt, aber ich sehe ihn trotz der herrschenden Missstände (auch in Deutschland) noch nicht gefährdet.
    Die Römer haben das "Panem et circenses" genannt. Ich glaube, dass solange der Fernseher noch läuft und der Kühlschrank noch voll ist, nichts passiert.
    Wahre Revolutionen entstehen eben nur aus echter Not.

    Beste Grüße
    Thomas

Leave a Reply

Powered by Blogger.