wenn die Wahlen das Land bestimmen…

3eb1f321aa784d0e94143650215b2eb1Es ist mal wieder so weit! In Österreich, der kleinen Alpenrepublik im Herzen Europas darf ab Herbst gewählt werden und somit einen wunderschönen Guten Morgen liebe Lesergemeinde. Mit was die Parteien diesmal auf Wählerfang gehen ist einfach nicht mehr auszuhalten. Habt ihr schon euren Favoriten dem ihr eure Stimme gebt! Oder ist es wieder Onkel Donald? Auf alle Fälle, egal was ihr wählt oder nicht, geht zur Wahl. Jede Stimme die sich enthaltet ist immer eine Stimme die für alle Parteien ist. Somit kann auch die unliebsame Partei damit gewinnen.

In Österreich herrscht so eine Art Wahlmüdigkeit. Nicht weil man müde ist, sondern man einfach nicht weiß was man wählen soll, da die Ideen mit was die Politiker daher kommen immer skurriler werden.

Wir haben bei dieser Nationalratswahl (für nicht Österreicher; das sind die die im Parlament Wurstsemmerln essen, Zocken, Zeitung lesen, schlafen, und ab und zu tuns auch gscheit reden) 12 Parteien die um den Einzug ins Parlament kämpfen. Qualifiziert und dabei sind: SPÖ, ÖVB, FPÖ, Grüne, BZÖ, Team Stronach (des ist da Fraaank), KPÖ, NEOS (ex Liberales Forum) und die Piraten. Dazu kommen noch so klein Parteien wie die Christliche Partei, Wandel und die Männerpartei (das sind dann die Sonstigen). Mit Qualifiziert meine ich nun nicht die Qualität welche angestrebt wird, sondern die Stimmen damit man antreten darf. Da gabs ein paar Parteien die bis zur Verkündung noch nicht wussten ob sie da mitspielen dürfen oder nicht.

Wir, das Volk entscheiden am 29.09 nun wem wir hier die Macht für die nächsten 4 Jahre geben. Mir wird Angst und Bang. Meine Frage; gibt's noch wem anderen? Nein? Hmm…

Politiker neigen immer dazu in der Vorwahlzeit schöne Zuckerln zu verteilen. Da wird was versprochen (egal jetzt ob wir es halten oder nicht), umworben, hilfsbedürftigen Familien ausgeholfen und alles Mögliche getan um die Gunst des Wählers zu erhalten. Nur, wenn dann die Wahlen vorbei sind, der Alltag die Parteien fest umschlossen hat, schauen dann die Dinge plötzlich ganz anders aus. Da kommt dann das Alzheimer auf. Man kann sich an nichts erinnern und macht weiter wie bisher.

Indirekte Demokratie ist schon was lustiges. Da gebe ich wem, den ich nicht kenne, eine Stimme und der darf dann lauter Blödsinn machen. Cool..ich werd glaub ich auch Politiker. Jetzt sind in dieser Zeit natürlich die Medien damit beschäftigt die Aussagen der Parteien auszuwerten, zu dokumentieren und weiteres auch zu veröffentlichen.

Dabei kommen solche Ideen wie; 12 Stunden Arbeitszeit von der ÖVP. Hmm, wie war das nochmal; da hat doch wer gesagt das jeder 2 Arbeitnehmer Burn Out gefährdet ist?!  Das wir zu viel Arbeiten. Ich glaub das war ein Arzt oder so. Und dann verlangen die Schwarzen doch beinhart einen 12 Stunden Arbeitstag? Work Live Balance?

Die SPÖ wartet wieder mit der Pensionssicherung auf. Ein sehr heikles Thema weil sich keiner wirklich drüber traut. Wie ich bei der Versicherung tätig war, wurde uns auch das System Pension erklärt. Das hier zum jetzigen Zeitpunkt der Staat knapp ein 1/3 der Pensionen aus den Steuereinnahmen bezahlt lässt mich zweifeln ob dieses System so gehalten werden kann oder ob es dann doch nicht zu einer Pensionsharmonisierung kommen wird. Dieses Wort ist einfach genial; Pensionsharmonisierung. Das klingt einfach gut. Was tatsächlich dahinter steckt war die Erhöhung des Pensionantrittalters von 65 auf 68 bei Männer und die Anpassung bei den Frauen auf 65, man hat ein bissal da geschraubt und hier repariert und schon war das Pensionssystem neu geschaffen.

Hier ist die Frage; Wie soll das funktionieren, wenn man bereits ab 45 ganz schlechte Karten hat, jemals einen Job zu finden außer du hast soviel Vitamin B damit dich wer wo reinschiebt? Egal, die Pensionen sind für die nächsten 4 Jahre gesichert, was dann ist wissen wir noch nicht, aber schau ma mal…

Die Grünen, oder soll ich lieber Quaxis sagen, die Wasser predigen und Wein saufen und das literweise. Die haben sich alleine mit der Mariahilferstraße ins Out geschossen, nur wissen sie es noch nicht. Die Griechin hat auf alle Fälle eine gute Arbeit geleistet den Ruf der Partei zusammen zu hauen. Wenn man halt mit dem Audi A8 zum ORF Interview fährt, die Schüssel paar Gassen weiter parkt und dann mit dem Klappradl ins ORF Zentrum fährt und sich dabei noch von der Presse erwischen lässt, zeigt das sie wenig kompetent sind von der Intelligenz red ich noch nicht.

Unsere Lieblinge die FPÖ. Das sind unsere kleinen Sorgenkinder. Der kleine HC Strache versucht händeringend mit lieblichen Werbesprüche den Nationalstolz der Wähler zu wecken. Die EU ist ein Feindbild, will aber trotzdem eine sehr Rechtsangehaucht EU Partei gründen. Na gut, wir wissen was die FPÖ damals angerichtet hatte, und nein so etwas können wir nicht mehr gebrauchen.

Das Team Stronach ist ja lustig. Da gibt es den Fräääänk…den Austro-Canadia dem die Magna Werke gehören, der hat sich für diese Wahl mal aufstellen lassen. Innerhalb der Partei ist man sich aber nicht ganz schlüssig wer welche Funktionen übernehmen soll. Die Idee, Ideen für das Land zu sammeln und die beste wird dann mit 10.000,- belohnt, weckt sicherlich unsere kreativen Köpfe in diesem Land. Wir schaun mal was der zusammen bringt.

Das BZÖ. Gibts die noch? Es ist ruhig geworden um die. Was die nun planen wissen sie wahrscheinlich selber nicht mal. Es bleibt abzuwarten wie hoch die Stimmen sein werden. Hoch waren die Schulden welche sie in Kärnten angehäuft haben. Auch hier werden wir es sehen.

Die restlichen Parteien braucht man nicht erwähnen da sie nichts Nennenswertes zu berichten habe.

Fakt ist; es geht wieder um Arbeitsplätze, um Steuersenkungen, um geringere Belastungen uns BlaBlaBlaBla…dazwischen kommen dann so Dinge wie; 12 Stunden Arbeitstag…BlaBlaBlaBla…dann wieder Korruptionsbekämpfung…BlaBlaBlaBla…Autofahrer müssen mehr zahlen…BlaBlaBlaBla…und irgendwie ist es alle 4 Jahre das selbe.

Zu guter Letzt kommt die Tatsache das uns irgendwie die Wähler ausgehen die diese Parteien wählen sollen. 1/8 der Österreichischen Wahlberechtigen vom Alter her, dürfen gar nicht wählen weil sie keine Österreicher sind! Ups! 1/8!!! Man muss sich das mal vorstellen. Wer es nicht glaubt darf gerne hier nachlesen.

Es wird spannend…

This entry was posted in ,,. Bookmark the permalink.

1 Response to wenn die Wahlen das Land bestimmen…

  1. Was wählt man, wenn man die Wahl hat zwischen Pest und Cholera ?

Leave a Reply

Powered by Blogger.